Konfirmation 2017

Auch diese Jahr durften wir in unserer Gemeinde das Fest der Konfirmation feiern.

Der Gottesdienst wurde von unserem Vorsteher gehalten, mitgedient hat der Konfirmandenlherer.

Dem Gottesdienst, in dem selbstverständlich unsere Konfirmandin im Mittelpunkt stand, diente als Grundlage ein Bibelwort aus 1. Chronik 28,10:

So sieh nun zu, denn der
Herr hat dich erwählt, dass
du ein Haus baust als Heiligtum.
Sei getrost und richte es aus!

Es wurde uns und insbesonderen der Konfirmandin damit vermittelt, dass wir nicht zu jung oder zu schwach sind, den Willen Gottes auszurichten. Mit Gottes Segen, der zur Konfirmation gespendet wird, sind wir in der Lage unseren Glauben zu leben und auch den Willen Gottes auszuführen.
Einige Beispiele aus der Heiligen Schrift dienten dazu, diesen Aufruf zu belegen. Gott hat diese Zusage immer wieder unter beweis gestellt, David und Jesaja seien hier einmal genannt.

Musikalisch wurde der Gottesdienst mit einem Solo-Vortrag einem kleinen Jugendchor umrahmt. Im Chor hat die Konfirmandin kurz vor der Segenshandlung selbst mitgesungen, da das vorgetragene Lied zu ihren Libelingsstücken zählt.

Erwähnenswert ist auch, dass unsere Konfirmandin das Konfirmationsgelübte allein und voller Inbrunst vorgetragen hat.