Erntedank 2016

Wie in allen anderen Gemeinden auch, stand der diesjährige Erntedank-Gottesdienst unter dem Bibelwort aus Hiob 28,24: Denn er sieht die Enden der Erde und schaut alles, was unter dem Himmel ist.

In der Predigt, die von unserem Vorsteher, von unserem Hirten und von einem Priester durchgführt wurde, ist darauf hingewiesen worden, welche Besonderheiten in der Natur zu finden sind. Vom filigranen Schmetterling, bis hin zum größten Wal. Alles wurde uns aus Gottes Hand geschenkt. Dafür sollen und dürfen wir dankbar sein. Wichtig sei aber auch, dass wir darauf achten, dieses großartige Geschenk, unsere Natur und Umwelt, auch zu bewahren.

Das Kirchenlopkal wurde am Samstag, den 01.10., von unseren Kindern für den Erntedank-Gottesdienst geschmückt, selbstverständlich unter sachkundiger Anleitung.

Nach dem Gottesdienst verteilten dann unsere Kinder Kastanien. Auf den 235 Kastanien stand auf jeder Einzelnen handgeschrieben "Danke". Nicht ganz ohne Augenzwinkern, bat unser Priester darum, die Kastanien immer schön, jeden Tag, in der Hosentasche zu tragen, denn sie helfe ja angeblich gegen Rheuma.

Bevor die Gottesdienstteilnehmer nach Hause gingen, konnte sich jeder noch bei Kaffe, Schmalz- und Mettwurst-Stullen stärken.